INSTITUT FÜR SKULPTURELLE PERIPHERIE




Projekte
Orte
Das Institut für skulpturelle Peripherie widmet sich künstlerischer Erforschung der Randgebiete bildhauerischen Arbeitens und bietet einen Rahmen für Projekte in diesem Themenfeld.

Es besteht zur Zeit aus den Bildhauerinnen Petra Albrand, Friederike Schardt (Mainka) und Eva Weinert. Alle drei sind neben ihrer bildhauerischen Arbeit installativ und zeichnerisch tätig. Auch die Aktivitäten des Instituts verstehen sie als künstlerische Äußerung.
Links
Email
Impressum